Verlag für Kunst, Architektur, Kultur und Reisen

Jean Fouquet

Das Diptychon von Melun

Für die Gemäldegalerie der Staatlichen Museen zu Berlin herausgegeben von Stephan Kemperdick

22 x 28 cm, 200 Seiten, 125 Farb- und 18 S/W-Abbildungen, Broschur
ISBN 978-3-7319-0565-3
Euro (D) 29,95, Euro (A) 30,80, CHF 34,40

Ausstellung Gemäldegalerie Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz,
15. September 2017 – 7. Januar 2018

Jean Fouquet_Umschlag_aktuell.qxp_Layout 1

Jean Fouquets Diptychon aus der Stiftskirche von Melun ist eines der Hauptwerke der Malerei des 15. Jahrhunderts und der französischen Kunst im Allgemeinen. Sein linker Flügel mit dem Stifterbildnis befindet sich seit 1896 in Berlin, während der rechte, die Madonna darstellende Flügel dem Museum für Schöne Künste in Antwerpen gehört. Beide Hälften wurden um 1773 voneinander getrennt und waren 1937 das letzte Mal zusammen zu sehen. Die Berliner Ausstellung vereint sie nun noch einmal und zeigt darüber hinaus weitere bedeutende Werke, darunter das ursprünglich zugehörige Medaillon mit Fouquets Selbstbildnis aus dem Louvre, eine herausragende Porträtzeichnung von seiner Hand sowie ausgesuchte Werke von Malern wie Jan van Eyck und Petrus Christus. Im begleitenden Katalog beleuchten namhafte internationale Forscher verschiedene Aspekte des Werks, darunter dessen Ikonographie und Technik, die Person des Stifters, Fouquets künstlerische Voraussetzungen und anderes mehr.